Vorbild

Richtig Führen mittels Werten und Leitlinien

Written by Jürgen Fischer. Posted in Vorbild

Führen mittels Werten und Leitlinien ist eine sehr gute Sache. Auf Ebene konkreter Verhaltensweisen heruntergebrochen, sind sie Werte und Leitlinien eine echte Hilfestellung, sie geben uns im (Arbeits-)Alltag Orientierung.

Führung mittels Werten und Leitlinien wird jedoch zur Lachnummer, wenn sich die obersten Führungskräfte nicht an ihre eigenen Leitlinien halten. Das passiert in vielen Unternehmen täglich.

Der Sigmar Gabriel stellte soeben seine Leitlinien für den Bundestagswahlkampf vor. „Fortschritt und Gerechtigkeit – Zukunft sichern. Solidarität stärken. Demokratie verteidigen.“, so der tolle Titel, in dem praktisch alle wichtigen Schlagworte, die man als Politiker heutzutage braucht, enthalten sind. Wie seine Leitlinien auf Ebene konkreten Verhaltens aussehen sollen, hat er Herr Gabriel uns auch schon gezeigt, und zwar am Beispiel „Demokratie verteidigen“. Wer die Demokratie vom rechten Rand aus beschimpft, dem wird der Stinkefinger gezeigt.

Liebe SPD-Anhänger, nun macht das bitte nicht gleich nach, was der Chef von euch fordert. Denn er hatte sich bei seinem Auftritt selbst vertan und die eigene Leitlinie nicht richtig umgesetzt. Die Richtigstellung erfolgte prompt im ZDF-Sommerinterview: „Ich habe nur einen Fehler gemacht, ich habe nicht beide Hände benutzt.“ Richtig verteidigt wird die Demokratie daher künftig mit zwei Händen und zwei nach oben gestreckten Mittelfingern.

Oder steht vielleicht etwas ganz anderes in den Werten und Leitlinien der SPD?

 

Von: Jürgen Fischer -