Volksverdummung

Steigen die Corona-Infektionen bei Jüngeren wirklich?

Written by Jürgen Fischer. Posted in Volksverdummung

Laut Jens Spahn steigen die Corona-Infektionen bei jüngeren Menschen stark an. „Wir hatten letzte Woche mit im Schnitt, also Durchschnitt mit 34 Jahren das niedrigste Durchschnittsalter seit Beginn“, hat der Jens Spahn im ZDF-Morgenmagazin gesagt.

Der Jens hat nicht gesagt, dass er das niedrigste Durchschnittsalter bei den getesteten Personen meinte. Der Jens hat auch nicht gesagt, dass in der Vergangenheit gezielt nur ältere Menschen getestet wurden und die jüngeren sogar zeitweise vom Testen ausgeschlossen waren. Der Jens hat nicht gesagt, dass von Beginn an auch sehr viele jüngere Menschen an Covid-19 erkrankt waren. Der Jens hat nicht gesagt, dass er nicht weiß, wie viele jüngere Menschen in der Vergangenheit an Covid-19 erkrankt waren, weil die ja nicht oder kaum getestet wurden. Der Jens hat ebenfalls nicht gesagt, dass in der letzten Woche verstärkt auch jüngere Personen getestet wurden. Die Eltern kommen nämlich mit ihren Kindern (und nicht mit ihren Eltern) aus dem Urlaub zurück und die werden dann alle getestet. Man nehme eine vierköpfige Familie, Eltern mit 2 Kindern, addiere das Alter jedes einzelnen und teile durch 4. In der Regel landet man (deutlich) unter 34 Jahren, weil Kinder in höherem Alter eher alleine Urlaub machen.

Der Jens lässt regelmäßig so einiges weg, was für eine Gesamtbetrachtung hilfreich wäre. Warum macht der Jens das wohl?

Von: Jürgen Fischer -