Verantwortung

Wann wollen wir die Unfähigen endlich zur Verantwortung ziehen?

Written by Jürgen Fischer. Posted in Verantwortung

Bayern: „Jeder zweite Corona-Tote lebte im Heim“ (siehe Süddeutsche Zeitung online am 25.01.2021 hier).

Mecklenburg-Vorpommern: „Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen“. „Bislang starben in Mecklenburg-Vorpommern 369 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion – 154 davon lebten oder arbeiteten in Altenpflegeheimen.“ (siehe ndr.de am 25.01.2021 hier).

Offensichtlich stammen circa 50 Prozent aller an Covid-19 verstorbenen Menschen aus Alten- und Pflegeheimen.

Schon am 20.03.2020 – also vor beinahe einem Jahr – hat spiegelverkehrt Folgendes berichtet: „Mit Blick auf das Coronavirus sollten wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie wir die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen am besten schützen und wie wir dabei trotzdem weiter unsere Handlungsfähigkeit aufrecht erhalten können.“ (siehe hier).

Am 03.04.2020 prognostizierte spiegelverkehrt Folgendes: „Neueste Erkenntnis des RKI: „Die Sterblichkeitsrate bei uns in Deutschland wird ansteigen, weil zunehmend ältere Menschen betroffen sein werden.“ Ohne das RKI wäre da wohl keiner drauf gekommen, es sind ja kaum Alten- und Pflegeheime betroffen. In einigen Alten- und Pflegeheimen sterben die Menschen weg. Man wusste, dass alte Menschen deutlich stärker betroffen sind. Anstatt jedoch vor Wochen dort die Hygienevorschriften extrem zu erhöhen, schließen unsere Politiker als erstes die Schulen, dabei gibt es im Prinzip keine schweren Verläufe bei Kindern und Jugendlichen.“ (siehe hier).

Das RKI hat also vor fast einem Jahr schon klar und deutlich darauf hingewiesen, wo Schutzmaßnahmen hätten angesetzt werden müssen. Für die entsprechenden Prognosen und Hinweise bedurfte es schon vor einem Jahr keiner ausgewiesenen Fachkompetenz, ein einfacher Blick in die Statistiken reichte.

Allerdings haben unsere politischen Entscheider an dieser Statistik auch ein Jahr später nichts geändert. Die an Covid-10 verstorbenen Menschen kommen weiterhin überwiegend aus Alten- und Pflegeheimen. Anstatt sich gezielt um dieses Problem zu kümmern und somit Leben zu retten, schließt unsere Regierung lieber Schulen und Kindertagesstätten, obwohl dort so gut wie nichts passiert, was man ebenfalls in den oben zitierten Artikeln auf ndr.de oder sueddeutsche.de nachlesen kann.

Bei den seit einem Jahr bekannten Zusammenhängen zwischen dem Alter der an Covid-19 verstorbenen Menschen und ihrem Wohnort in Alten- und Pflegeheim hätten durch frühzeitige und gezielte Maßnahmen in Alten- und Pflegeheimen, somit bis zu 50 Prozent aller Corona-Toten, in Deutschland verhindert werden können (wobei diese Berechnung natürlich genauso unsinnig ist, wie die hochgerechneten Sterbefälle von an, mit und in Zusammenhang mit Covid-19 gestorbenen Menschen, aber das ist gerade egal, es geht um grundlegende Zusammenhänge).

Es wird Zeit, dass unsere Politiker für ihre Fehlentscheidungen die Verantwortung übernehmen.

Von: Jürgen Fischer -