Umwelt

Problem Überbevölkerung scheint gelöst

Written by Jürgen Fischer. Posted in Umwelt

Vor wenigen Wochen ging es durch die Presse: Es gibt zu viele Kaninchen im Botanischen Garten in Bonn am Poppelsdorfer Schloss. Die Nagetiere hätten erhebliche Schäden an den exotischen Gewächsen angerichtet. Daher sieht man sich seitens der Universität Bonn nun dazu veranlasst, weiteren Schaden zu begrenzen. Die zuständige Behörde der Stadt Bonn hat bereits eine Abschussgenehmigung erteilt. Am 7. Dezember zwischen 7.30 und 9:00 Uhr sowie am 14. Dezember von 15.30 bis 17:00 Uhr findet die Kaninchenjagd rund ums Poppelsdorfer Schloss statt. Dabei kommen laut Presseberichten nur geprüfte Jäger zum Einsatz, was die Kaninchen sicherlich beruhigen wird.

Der Mensch verursacht weitaus größere Schäden an exotischen Pflanzen. Es ist allerdings noch unsicher, inwieweit sich dieser bei Nagetieren scheinbar erfolgversprechende Ansatz auch auf die Menschheit übertragen lässt. Wichtig wird vermutlich auch hierbei die Frage sein, ob lediglich geprüfte Jäger eingesetzt werden. Eines ist sicher, um den weiteren Rückgang an exotischen Gewächsen auf unserer Erde zumindest etwas zu reduzieren, sind neue Denkansätze erforderlich.

Von: Jürgen Fischer -