Sicherheit

Simone Peter: Bitte einfach mal die Klappe halten!

Written by Jürgen Fischer. Posted in Sicherheit

Frau Peter kritisiert den Einsatz der Kölner Polizei, steht heute fast überall in der Tagespresse. Aus ihrer eigentümlichen Sicht stelle sich die Frage nach der Verhältnis- und Rechtmäßigkeit, „wenn insgesamt rund 1000 Personen alleine aufgrund ihres Aussehens überprüft und teilweise festgesetzt wurden“.

Mir stellt sich die Frage, ob die Dame noch alle Latten am Zaun hat.

Erstens hat die Polizei offensichtlich hervorragende Arbeit geleistet. Trotz enormen Andrangs ist im Vergleich zum Vorjahr ziemlich wenig passiert. Liebe Polizei: Herzlichen Dank dafür!

Zweitens wäre es wohl völlig hirnrissig gewesen, wenn die Polizei einen für die Bundesrepublik Deutschland statistisch repräsentativen Bevölkerungsquerschnitt kontrolliert hätte. Eventuell hätte die Polizei zur Vermeidung jeglichen Diskriminierungsverdachts insbesondere Rentnerinnen und Rentner sowie 18- bis 27-jährige Blondinen kontrollieren sollen. Wenn die verdächtige Personengruppe anhand welcher Merkmale auch immer gut eingrenzbar ist, dann sollte man diese Merkmale verwenden – das hat sich rein statistisch bewährt. Und wenn man von Statistik keine Ahnung hat, dann sollte man einfach mal seine Klappe halten, liebe Frau Peter!

Von: Jürgen Fischer -