Seuchen

Der Pansen laut Spiegel ein Monster!

Written by Jürgen Fischer. Posted in Seuchen

Der Pansen, einer der drei Vormägen der Rinder, wird im Spiegel als gewaltige Brutstätte des EHEC-Erregers dargestellt. Vom “riesigen Bioreaktor zur Entstehung potenziell gefährlicher Erreger” ist die Rede.

Stellen Sie sich bitte kurz eine sattgrüne Wiese vor. Auf dem satten Grün entdecken Sie noch ein paar Farbtupfer in Form schöner Sommerblumen. Direkt vor Ihnen, unmittelbar am Weidezaun steht ein wiederkäuendes Rind. Gigantisch, oder?

Jetzt vervollständigen wir Ihr Bild mit ein paar Sätzen aus dem Spiegel-Artikel: “Trübe wabert die Flüssigkeit in diesem rund 100 Liter fassenden Hohlmuskel” (Anm. des Verfassers: gemeint ist der Pansen). “Mehr als eine Billiarde Bakterien mindestes 200 verschiedende Arten sowie zahlreiche Viren tummeln sich in den rund zwei Eimern voll Verdauungssaft”.

Ein zwei Eimer großer riesiger Bioreaktor – unvorstellbare Ausmaße. Holen Sie sich Ihr Bild wieder vor Augen, die Kuh steht weiterhin friedlich wiederkäuend direkt vor Ihnen am Zaun. Was so alles vor Ihnen passiert, während Sie die Kuh betrachten. Unvorstellbar, oder?

Aber im Spiegel geht es mit noch mehr Dramatik in Richtung Höhepunkt. “Dicht aneinander gedrängt tauschen die Bakterien ständig Erbmaterial miteinander aus. Und irgendwann landen sie dabei einen Volltreffer: Eine neue Seuche ist da.”

Kraftwerk Kuh von Alex Schweigert

Kraftwerk Kuh von Alex Schweigert

Eine neue Seuche ist da? Direkt hinter dem Zaun? Schnell weg, meiden Sie Kuhweiden!

An der Stelle war mein Bild von der weidenden Kuh verschwunden. Vielmehr sah ich urplötzlich Kopfschüsse und Hirntod bei den Redakteuren und Autoren dieses Schwachsinns. Was für ein Zeug raucht Ihr beim Schreiben Eurer Artikel?

Immerhin wird im Artikel noch darauf hingewiesen, dass die Kuh mit ihren Mägen die schwer verdauliche Zellulose verarbeitet. Der Pansen und die Mägen der Kuh sind somit ein Meisterwerk der Natur.

Mit wundervollen und äußerst köstlichen Resultaten, wie ich finde: Rinderbraten, Rumpsteak, Filetsteak, Frikadellen, Sauerbraten … oder Milch und all die tollen Milchprodukte vom Joghurt bis zum Käse.

Ich bin froh, dass es die zwei Eimer großen “gigantischen Bioreaktoren” gibt – herrlich lecker!

Von: Jürgen Fischer -