Denkfehler Irrsinn

Ist Merkels Kopf kaputt?

Written by Jürgen Fischer. Posted in Denkfehler, Irrsinn

Der Tagesspiegel berichtet am 28.04.2021 unter der Überschrift „Merkels Impfrechnung erklärt die Vorsicht der Regierung„, dass Lockerungen mit Blick auf den Sommerurlaub von der „Grundinzidenz“, also vom tatsächlichen Infektionsgeschehen, abhängig gemacht werden müssten. „Denn, wenn mehr Menschen vollständig geimpft seien, sei auch die Inzidenz anders zu bewerten. Merkels Rechnung: Wenn 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland geimpft sind und 50 Prozent nicht, bedeutet eine Inzidenz von 100, dass sie tatsächlich bei 200 liegt.“

Ich stelle mir schon länger die Frage, ob irgendwelche Rauschmittel bei den Entscheidungen der Bundes- und auch Landesregierungen im Spiel sind und erhalte immer wieder neue Bestätigungen für meine Hypothese. Rein rechnerisch hat Frau Merkel recht, Mathe kann sie. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ihre Überlegungen richtig sind.

Stellen wir uns kurz vor, es wären 75 Prozent der Bevölkerung geimpft und 25 Prozent noch nicht, dann würde nach der Rechnung von Frau Merkel bei einer Inzidenz von 100 die Grundinzidenz bei 400 liegen. Und wenn 90 Prozent geimpft wären, läge die Grundinzidenz bei einer Inzidenz von 100 dann bei 1000.

In demselben Artikel weist der Epidemiologe Klaus Stöhr darauf hin, dass die Berechnung von Frau Merkel mathematisch richtig sei, „für die Seuchenbekämpfung ist sie aber nicht relevant.“

Das wiederum dürfte nur bedingt richtig sein, wenn die Inzidenz bei einer Impfquote von 50 Prozent in der Gesamtbevölkerung weiter bei 100 liegt, würde das nämlich bedeuten, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Impfstoff nicht wirkt. Und genau das ist das Problem, die beschäftigen sich permanent mit irgendwelchen Zahlen, legen willkürlich irgendwelche Werte fest, um dann im Anschluss festzustellen, dass die ganzen Berechnungen für die Tonne waren, weil so ein Virus macht, was es will. Aber das Ziel der Regierung ist es weiterhin, das Virus zu besiegen. Ein Virus mit Freiheitsbeschränkungen besiegen zu wollen, ist ein völlig irres Ansinnen.

Das Virus lässt sich am besten durch eine hohe Durchseuchung besiegen. Je mehr virale und damit auch grippale Vorerkrankungen Menschen hatten, umso besser kommen sie mit dem Virus klar, weil das Immunsystem besser vorbereitet ist. Die mathematischen Rechnereien von Frau Merkel leisten keinen Beitrag zur Verbesserung der Lage, sondern führen völlig in die falsche Richtung.

Wir wissen schon lange, dass Geimpfte sich weiterhin anstecken und auch andere Menschen infizieren können. Gleiches gilt für Wiedergenesene. Insofern sind Sonderbehandlungen für diese beiden Gruppen verfassungswidrig. Alle Menschen haben dasselbe Recht auf Freiheit und dieses Grundrecht darf nicht an Bedingungen geknüpft sein.

Tatsache ist, dass die Fallzahlen völlig losgelöst von irgendwelchen Maßnahmen aktuell nach unten gehen. Fakt ist auch, dass wir in Deutschland weiter dicht machen und unsere Freiheitsrechte beschränkt werden, während Nachbarländer bei deutlich höheren Fallzahlen wieder öffnen. „German Angst“ regiert.

Von: Jürgen Fischer -