Freiheit Irrsinn

Corona weltweit auf dem Rückmarsch

Am 04.01.2021 war der weltweite Stand der wöchentlichen Neuinfektionen mit 5.047.434 am höchsten. Seitdem sind die Neuinfektionen weltweit sukzessiv und extrem deutlich gesunken. Am 15.02.2021 gab es weltweit nur noch 2.457.026 Neuinfektionen pro Woche (Bezugszeitraum, jeweils Vorwoche). In 6 Wochen hat sich folglich die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen auf der Erde mehr als halbiert (siehe WHO hier).

Im gleichen Zeitraum ist der Anteil der Mutanten extrem gestiegen. Den weisen Worten der vielen Propheten aus dem Reiche der Virologie und der Epidemiologie zufolge wird der Mutantenanteil weiter ansteigen und es wird eine Welle, oder sagen wir besser ein Tsunami mutierter Viren, das Volk überrollen und unser Gesundheitssystem wird kollabieren. Die Prognosen sind gar fürchterlich und vorne dabei sind immer dieselben Protagonisten – mimimimi.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Bildung Fake News Freiheit Irrsinn

Corona: Der Irrsinn geht weiter

113 Menschen sind nach oder in Zusammenhang mit einer Corona-Impfung gestorben. Bei 43 gab es eine „konkrete Todesursache in zeitlicher Nähe zur Impfung“. Sie „starben an Vorerkrankungen oder an einer anderen Infektionskrankheit wie etwa einer Sepsis.“ 20 sind an Corona verstorben und bei 50 ist die Todesursache unbekannt (siehe Bericht der Sendung Panorama am 11.02.2021 im Ersten hier). Bei den Corona-Toten ist der Anteil mit schweren Vorerkrankungen weitaus höher als bei den Geimpften, was zumindest das Nachdenken anregen sollte.

Und was schließen die Experten vom Paul-Ehrlich-Institut aus den Zahlen? Die Sterbefälle stehen nicht in einem Zusammenhang mit den Impfungen.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit Irrsinn

Amtsenthebungsverfahren für Covid-Idioten in Deutschland

Es wird Zeit, dem amerikanischen Beispiel zu folgen, wobei wir in Deutschland gleich ein paar Amtsenthebungsverfahren brauchen. Der Deutsche guckt gerne in andere Länder und auf andere Regierungen: Trump war für uns untragbar, nun ist er endlich weg, Putin soll am besten auch weg, das Regime in China geht auch nicht und so weiter. Der Deutsche prangert die Defizite in anderen Regierungssystemen gerne an.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit Irrsinn Volksverdummung

Corona-Zahlen sinken, Maßnahmen werden verschärft

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie werden bekloppte Entscheidungen auf Basis unzutreffender Prognosen getroffen. Im Jahr 2021 macht man damit konsequent weiter. Zunächst erzählte man uns, dass die Folgen von Weihnachten und Neujahr noch nicht absehbar wären. Man würde einen explosionsartigen Anstieg der Fallzahlen befürchten, weil die bösen Menschen sich nicht an die Corona-Vorschriften halten würden. Prof. Wieler meinte sogar, die Bevölkerung tadeln zu müssen. Die Story über die angeblich negativen Konsequenzen von Weihnachten und Neujahr auf die Corona-Fallzahlen wurde bis Mitte Januar aufrechterhalten, obwohl das Virus nur eine Inkubationszeit von ein paar Tagen hat. Man wusste somit schon deutlich früher, dass es resultierend aus Weihnachts- oder Silvesterfeiern keinen extremen Anstieg der Zahlen gibt.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Bildung Freiheit

Freiheitsentzug = Verantwortungsentzug

Die wachsende Sozialisierung von Verantwortung in unserer Gesellschaft führt zunehmend zur Degeneration. Wer Freiheiten entzieht, nimmt Menschen aus der Verantwortung. Die Verlagerung von der Eigen- auf die Fremdverantwortung wird politisch seit Jahren gefördert und nimmt durch die Corona-Pandemie zusätzlich Fahrt auf: Nicht ich übernehme für mein Tun die Verantwortung, vielmehr sollen andere die Verantwortung übernehmen. Das führt unmittelbar zur Forderung nach Solidarität, die eine Erwartungshaltung an andere Menschen ist, irgendwelche Regeln einzuhalten, die man selbst als richtig erachtet.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit

Macron is ene Makrittel

Herr Macron macht laut Bildzeitung Urlaub am Mittelmeer (siehe hier). Genau deswegen nenne ich ihn gerne Makrittel. Makrittel ist Öcher (Aachener) Platt und heißt „Schlitzohr“. Noch öfter benutzen wir Öcher „au huur“ als Bezeichnung für ein Schlitzohr. Selbstverständlich steht dabei auch das „au“ als Zeichen besonderer Wertschätzung. „Au huur“ passt eigentlich immer: Das sagen wir auch, wenn wir erstaunt sind, als Zeichen der Anerkennung für besonders schlitzohrige oder clevere Leistungen oder einfach zur Begrüßung, wenn wir einen guten Freund treffen: „Au huur, wie isset?“

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit Radikalisierung

Scheinheilige Deutsche

„Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht“, damit kritisiert unser Bundespräsident die Demonstranten in Leipzig. Der Mann hat die Aufgabe, unsere freiheitlichen Grundrechte zu verteidigen, aber er ist halt anderer Ansicht als die Demonstranten: „Wo einige Zehntausend Menschen die Auflagen missachten, die Regeln verspotten und weder auf Abstand achten noch Masken tragen, da werden Grenzen überschritten“. Damit hat er grundsätzlich Recht, es werden Grenzen überschritten. Was er und viele andere aber gerne übersehen, genau darum geht es beim zivilen Ungehorsam. Man muss Grenzen überschreiten und das ist legitim!

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit Werte

Alles unter Kontrolle

Laschet spricht Klartext: „Es geht ums Ganze“ … „Wir stehen heute an einem Punkt, an dem es entscheidend darauf ankommt, dass wir die Kontrolle über die Pandemie behalten“ … „Noch haben wir die Chance zu verhindern, dass es überfüllte Krankenhäuser gibt.“ (siehe vh/mit dpa).

Tatsache ist, dass bislang weltweit keiner die Lage jemals im Griff hatte, außer vielleicht im totalitären China. Dieses Virus macht völlig losgelöst von irgendwelchen Maßnahmen, was es will. Im Frühjahr flachte die Kurve ab und im Herbst steigt sie wieder an. Es ist ein völliger Irrglaube, dass das Abflachen der Epidemie im Frühjahr in irgendeinem Zusammenhang mit den einschränkenden Maßnahmen unserer Regierung stand. Und es ist ein völliger Irrglaube, dass wir „die Kontrolle über die Pandemie behalten“, weil wir die Kontrolle niemals hatten.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Freiheit Gesundheit Irrsinn Volksverdummung

Alkohol gefährlicher als Corona

Die Coronalage in Deutschland ist unverändert entspannt, auch wenn die Zahlen angeblich mal wieder steigen. In KW 37 wurden 1.120.835 Menschen getestet, also wieder einmal knapp 100.000 Tests mehr als in der Vorwoche. Lediglich 0,86 % waren positiv. Das entspricht so ziemlich genau der durchschnittlichen Positivenrate seit KW 22. Seit 15 Wochen und damit beinahe 4 Monaten ist die Lage nahezu unverändert entspannt. Auf 100 getestete Personen finden wir gerade einmal einen, der an Covid-19 erkrankt ist oder war, denn unsere Tests sind so sensitiv, dass noch kleinste Virenlasten entdeckt werden, die jedoch nicht mehr ansteckend sind. Insofern ist die Ansteckungsgefahr weiterhin sehr gering.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Diskriminierung Freiheit Irrsinn

Nichtmaskenträger einsperren, Diebe und Schläger laufen lassen

Während des Corona-Lockdowns sind im Frühjahr in Bayern 191 Menschen in Präventivhaft genommen worden. Ein 15-jähriger musste wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz und der Missachtung von Platzverweisen für insgesamt 17 Tage hinter Gitter.

Schläger, die zum Teil regelmäßig wegen Gewaltdelikten in Erscheinung treten, laufen hingegen frei herum. Selbst bei wiederholtem Diebstahl sind viele wieder schnell auf der Straße und klauen auf’s Neue.

Irgendwie scheinen hier einige nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben. Greift bitte endlich dort härter durch, wo es dringend erforderlich ist!

Zudem empfehle ich, dringend ein Reiseverbot für Bayern auszusprechen, und zwar nicht wegen einer Ansteckungsgefahr durch Covid-19, sondern wegen der politischen Instabilität und der Tendenz zur Gewaltherrschaft.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -