Bildung Fake News Freiheit Irrsinn

Corona: Der Irrsinn geht weiter

113 Menschen sind nach oder in Zusammenhang mit einer Corona-Impfung gestorben. Bei 43 gab es eine „konkrete Todesursache in zeitlicher Nähe zur Impfung“. Sie „starben an Vorerkrankungen oder an einer anderen Infektionskrankheit wie etwa einer Sepsis.“ 20 sind an Corona verstorben und bei 50 ist die Todesursache unbekannt (siehe Bericht der Sendung Panorama am 11.02.2021 im Ersten hier). Bei den Corona-Toten ist der Anteil mit schweren Vorerkrankungen weitaus höher als bei den Geimpften, was zumindest das Nachdenken anregen sollte.

Und was schließen die Experten vom Paul-Ehrlich-Institut aus den Zahlen? Die Sterbefälle stehen nicht in einem Zusammenhang mit den Impfungen.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Fake News Irrsinn Volksverdummung

Und es geht schon wieder los …

Panikmache 4.0: das tödliche Virus, Teil 3, ab morgen live in allen Städten

Die Sterberate durch das Coronavirus ist angeblich 16 Mal höher als bei der Grippe. Das propagiert unser Herr Drosten in seinem Podcast (nachzulesen unter anderem hier). Eine US-amerikanische Studie hat eine Sterberate von 0,8 Prozent berechnet. Herr Drosten weiß natürlich, dass dieser Wert mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit falsch ist, weil als Ausgangsgröße die identifizierten Fälle genommen werden und die eigentliche Verbreitung in der Bevölkerung weitaus höher ist. Macht aber nichts, Hauptsache es wird Panik erzeugt. Um auf das 16-Fache zu kommen, wird als Vergleich die Sterberate der Grippe im Winter 2018/2019 mit 0,05 Prozent herangezogen. Selbstverständlich wissen unsere „Fachleute“, dass die Grippewelle in diesem Winter ziemlich harmlos war, was jeder selbst überprüfen kann, beispielsweise auf den Seiten des RKI.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Bildung Denkfehler Fake News Krankheiten Seuchen

Haben die „Covidioten“ vielleicht recht?

Die 2. Welle ist angeblich da. Aber geben das die Zahlen auch her? Werfen wir einen Blick auf die aktuellen Zahlen, entnommen aus dem aktuellen Lagebericht des RKI vom 05.08.2020 (siehe hier Seite 12).

In der nachfolgenden Tabelle steht die Entwicklung der Positivenrate, also des Anteils der positiv getesteten Menschen bezogen auf die jeweils in dieser Kalenderwoche (KW) durchgeführten Tests.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Fake News

Untersterblichkeit im ersten Quartal 2020

Der Begriff der Übersterblichkeit wird aktuell gerne verwendet. Mit Übersterblichkeit wird eine erhöhte Zahl von Sterbefällen in einer definierten Zeitspanne im Vergleich zur normalen Sterblichkeit bezeichnet. Die normale Sterblichkeit ist in der Regel die durchschnittliche Sterblichkeit, die aus einem Durchschnitt über mehrere Jahre für den betreffenden Zeitraum ermittelt wird.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -