Bildung Irrsinn Volksverdummung

Von „an“ zu „an und mit“ und „im Zusammenhang“

Written by Jürgen Fischer. Posted in Bildung, Irrsinn, Volksverdummung

Zu Beginn der Pandemie sind die Menschen laut Presseberichterstattungen und Aussagen von PolitikerInnen „an“ Covid-19 gestorben, und zwar alle, die irgendwie mit Covid-19 infiziert waren. Seit mehreren Wochen hört man zunehmend, dass Menschen „an und mit“ oder „an und im Zusammenhang mit“ oder „ an und unter Beteiligung von“ Covid-19 verstorben sind.

Der logische Menschenverstand sagt einem, dass es durchaus hilfreich wäre, wenn man wüsste, wie hoch die Sterblichkeitsrate von Covid-19 denn nun wirklich ist. Selbstverständlich hätten wir das auch nach nunmehr einem Jahr Pandemie herausfinden können, aber irgendwie scheint man sich dafür nicht so sehr zu interessieren. Da trifft man doch lieber jeden Tag neue Beschlüsse und konzentriert sich dabei auf die Reproduktionszahl, verschiedene Inzidenzwerte oder die Frage, ob die Gesundheitsämter mit dem Telefonieren hinterherkommen oder dabei überlastet sind.

Und in der Konsequenz verstehen immer weniger Menschen, was die da oben so jeden Tag beschließen.

Warum hat man eigentlich nicht schon im März 2020 die Hygienebedingungen in Alten- und Pflegeheimen verbessert und sich ganz gezielt um die älteren Menschen gekümmert? Dann müssten wir weniger über „an“ und „mit“ oder „im Zusammenhang“ sprechen, weil es deutlich weniger Menschen gäbe, die an Covid-19 verstorben sind.

Von: Jürgen Fischer -