Autor Archiv

Irrsinn

Die Süddeutsche entlarvt Falschaussagen (3)

„Mit unwahren Behauptungen stellen vermeintliche Experten die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Frage. Wir entlarven die gröbsten Lügen und Missverständnisse.“ Wir, das sind die vermeintlichen Experten der Süddeutschen Zeitung (zu finden ist der Artikel hier).

Die vermeintlichen Experten der SZ-Wissensredaktion entlarven eine Falschaussage nach der anderen, so auch diese: „Die Krankheitswelle ebbte schon vor Beginn der Schutzmaßnahmen ab.“ In dem Artikel behaupten die Presseexperten zunächst, dass die Skeptiker den Rückgang der Ausbreitung des Virus mit dem R-Wert begründen würden. Danach wird über unterschiedliche R-Werte fabuliert und die Presseexperten ziehen das Fazit, dass „R nicht die magische Größe“ wäre, „mit der sich der Verlauf der Epidemie zweifelsfrei vermessen lässt.“

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Irrsinn

Die Süddeutsche entlarvt Falschaussagen (2)

Ich hatte schon auf den Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 19.05.2020 hingewiesen, der wie folgt eingeleitet wird: „Mit unwahren Behauptungen stellen vermeintliche Experten die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Frage. Wir entlarven die gröbsten Lügen und Missverständnisse.“ (zu finden hier).

Die vermeintlichen Experten der SZ-Wissensredaktion entlarven eine Falschaussage nach der anderen, so auch diese: „Die Zahl der Infektionen nimmt nur zu, weil mehr getestet wird.“

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Irrsinn

Die Süddeutsche entlarvt Falschaussagen (1)

„Mit unwahren Behauptungen stellen vermeintliche Experten die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Frage. Wir entlarven die gröbsten Lügen und Missverständnisse.“, schreibt die Süddeutsche Zeitung am 19.05.2020 (zu finden hier).

„Die SZ-Wissensredaktion hat die verbreitetsten Aussagen der Skeptiker einem Faktencheck unterzogen.“, heißt es einleitend. Es sind also vermeintliche Fachleute, also Pressevertreter, die die unwahren Behauptungen vermeintlicher Experten entlarven. Das könnte einem schon einmal komisch vorkommen, könnte, aber es hört sich doch beim Lesen alles so gut an. Im Artikel wird sodann von den wahren Experten alles Mögliche entlarvt und als falsch dargestellt.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Gehabe

Drosten echauffiert sich

Herr Drosten meint, „Man kann die Literatur und die Fachkenntnis in diesem Gebiet nicht kennen, wenn man nicht absoluter Spezialist ist.“ (siehe www.ndr.de; „Jetzt ist Alltagsverstand gefragt“ vom 12.05.2020). Dagegen ist nichts einzuwenden, außer vielleicht sprachlich, denn wer kennt schon die Fachkenntnis, die andere besitzen. Allerdings sollte sich Herr Drosten einmal hinter die Ohren schreiben, dass dies für ihn gleichermaßen gilt. Herr Drosten ist kein Statistiker, er ist Virologe. Herr Drosten ist auch kein Mathematiker, er ist Virologe. Herr Drosten ist kein Risikoforscher und Herr Drosten ist auch kein Epidemiologe. Herr Drosten ist Virologe. Somit stehen Viren im Mittelpunkt seiner Forschungen und Kenntnisse.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Volksverdummung Weltuntergang

Überall Verschwörungstheoretiker

Verschwörungstheoretiker scheinen gerade wie Pilze aus dem Boden zu schießen. Man trifft sie an allen Ecken, sie versammeln sich auf Plätzen, sie kommunizieren im Internet und sie haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind anderer Meinung.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Fake News

Untersterblichkeit im ersten Quartal 2020

Der Begriff der Übersterblichkeit wird aktuell gerne verwendet. Mit Übersterblichkeit wird eine erhöhte Zahl von Sterbefällen in einer definierten Zeitspanne im Vergleich zur normalen Sterblichkeit bezeichnet. Die normale Sterblichkeit ist in der Regel die durchschnittliche Sterblichkeit, die aus einem Durchschnitt über mehrere Jahre für den betreffenden Zeitraum ermittelt wird.

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Zensur

Warnung vor einer Lügenpandemie

Drosten und über 100 Ärzte, Krankenpfleger*innen und Gesundheitsexperten*innen fordern in einem offenen Brief unter anderem Folgendes: „Um Leben zu retten und das Vertrauen in die wissenschaftlich fundierte Gesundheitsversorgung wiederherzustellen, müssen die Tech-Giganten aufhören, die Lügen, Verdrehungen und Fantasien, die uns alle bedrohen, weiter anzufachen.“ (siehe www.merkur.de).

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -

Irrsinn

Ranga Yogeshwar weiß Bescheid!

Natürlich weiß er auch über Corona Bescheid: „Statt die Maßnahmen als Erfolg zu feiern und sich über den bislang glimpflichen Verlauf zu freuen, wächst die Kritik an den Experten. Ein Irrsinn: Würden wir die Feuerwehr abschaffen, nur weil es im vergangenen Jahr nicht gebrannt hat?“, soll der Wissenschaftsjournalist gesagt haben (Quelle zdf.de).

Weiter lesen
Von: Jürgen Fischer -